Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Klettergarten in den Alpen

Sicher in die Felswand, auf Wunsch auch mit Anleitung.
In den Alpen kein Problem.

Ungefährdeter Kletterspaß

Klettergärten versprechen weitgehend ungefährliches Klettervergnügen. In den Alpen gibt es einige davon. Meist sind sie mit Haken und anderen Sicherheitsvorkehrungen so präpariert, dass sportliche Kletterer ungestört und ungefährdet - zum Beispiel durch Steinschlag und andere Unwägbarkeiten, die in den wilden Bergwänden der Alpen schon mal vorkommen können – durch die Felsen kraxeln können. Es lohnt sich  bei den Hüttenwirten des Alpenvereins nachzufragen. Einige von ihnen betreuen in der Nähe ihrer Hütten einen Klettergarten. Selbstverständlich kann man sich auch an Bergsteigerschulen wenden, die in den verschiedenen Alpenregionen Klettergärten unterhalten.

Klettergarten in den Alpen: Spaß für alle?

Selbstverständlich benötigt man eine gewisse Grundfitness sowie Körperbeherrschung und Schwindelfreiheit, um einen Klettergarten, die es in den Alpen praktisch überall dort gibt, wo Felswände zur Verfügung stehen. Grundsätzlich ist man in den Klettergärten  in den Alpen gut gesichert, kann natürlich auch unter Anleitung klettern. Natürlich muss man sich auch nicht gleich an einem Überhang versuchen. Es gibt Klettergärten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Diese sind allerdings nicht einheitlich gekennzeichnet. Klettergärten können also in Bayern anders bewertet sein als in den Dolomiten, in Vorarlberg, im Berner Oberland oder in Chamonix an den Felsen des Mont Blanc.

Wie anspruchsvoll ist mein Alpen-Klettergarten?

In Kletterführern der verschiedenen Kletterregionen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, in der Schweiz und Slowenien, die man in Buchform kaufen aber teilweise unter den Schlagworten; Alpen und Klettergärten auch im Internet finden kann, sind sogenannte „Topos“ enthalten, die genau anzeigen, welche Herausforderungen im Klettergarten zu bewältigen sind. Dazu gehören beispielsweise Überhänge, Risse, Kanten und Bäume. Einfach Klettergärten bieten sich auch für unerfahrene Kletterer und Kinder an, andere gehen an die Substanz. Grundsätzlich gilt: Wer klettern  aber das Risiko minimieren möchte, der ist in einem Klettergarten in den Alpen goldrichtig.

Die Alpen: Hochseilgarten und Indoor-Klettern und Bouldern

Neben einem Klettergarten hat man in den Alpen noch weitere Möglichkeiten sicher zu klettern. Da wären zum einen Hochseilgärten: Verschiedene Stationen, die künstlich auf Stelzen oder zwischen Bäume montiert wurden, gilt es dabei zu überwinden. Vielerorts in den Alpen finden sich auch Sporthallen, in denen Kletterwände montiert sind. So kann man sich, bei schlechtem Wetter oder einfach auch, um sich für eine Klettertour in den Alpen fit zu machen, gut gesichert ausprobieren. Etwas extremer und nur für wirklich fitte Kletterer ist das Bouldern gedacht. Hier klettert man frei und ungesichert in einer Felswand, allerdings nur bis in eine Höhe, aus der man ohne Verletzungsgefahr abspringen kann.

Bekannte Klettergebiete

  • Arco (Italien) - Ein Paradies für Kletterer am nördlichen Gardasee mit einer Vielzahl an Routen in atemberaubender Landschaft.
  • Chamonix (Frankreich) - Dieser Ort bietet einige der herausforderndsten und spektakulärsten Kletterrouten in den Alpen, darunter berühmte Granitrouten.
  • Céüse (Frankreich) - Berühmt für seine blauen Felswände und herausfordernde Sportkletterrouten, zieht Céüse Kletterer aus der ganzen Welt an.
  • Dolomiten (Italien) - Mit ihren markanten Gipfeln und Türmen bieten die Dolomiten klassisches Alpinklettern sowie Sportklettern.
  • Zillertal (Österreich) - Das Zillertal ist bekannt für eine Vielzahl von Klettergebieten mit Kalksteinfelsen und eignet sich für Kletterer aller Könnensstufen.
  • Grimselgebiet (Schweiz) - Dieses Gebiet ist bekannt für sein Klettern an Granit und bietet sowohl Bouldern als auch Sportklettern.
  • Ailefroide (Frankreich) - In den französischen Alpen gelegen, bietet Ailefroide großartige Granitkletterei in einem beeindruckenden alpinen Tal.
  • Val di Mello (Italien) - Ein beliebtes Gebiet für traditionelles Klettern auf Granit und bekannt für seine anspruchsvollen Mehrseillängenrouten.
  • Berchtesgaden (Deutschland) - Obwohl besser bekannt für sein Bergsteigen, bietet Berchtesgaden auch einige schöne Klettergebiete im alpinen Kalkstein.
  • Val Bregaglia (Schweiz) - Dieses Tal ist bekannt für seine Qualität an Granitklettern und zieht Kletterer an, die technisches Klettern auf festem Fels suchen.
Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zulassen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close