Der Mischtisch - Treffpunkt Gasthaus für Jung und Alt

  • Von Fremden zu Freunden: Am Mischtisch im Forellenhof Walgerfranz in Bad Tölz entstehen Freundschaften. Foto: Forellenhof Walgerfranz, Poschenrieder


    Immer wieder gibt es gute neue Ideen. Wenn man ehrlich ist, so neu ist die Idee aber eigentlich gar nicht: Schließlich waren Gasthäuser gerade im Alpenraum schon immer geselligen Begegnungsstätten für Jung und Alt. Doch in unserer modernen Zeit, in der Soziale Medien oftmals mehr zählen, als das Miteinander, gerät auch die Wirtshauskultur immer häufiger ins Hintertreffen. Und dann ist die aktuelle Idee des Mischtisches eben nicht nur gut sondern ganz außergewöhnlich sinnvoll und mitmachenswert.


    Die Idee dahinter und welche Wirtshäuser in welchen Regionen mitmachen, kann man auf www.misch-tisch.de nachlesen.

    So haben sich beispielsweise einige Gaststätten im Tölzer Land der Aktion angeschlossen. In der Begründung heißt es: "Auf der einen Seite der lustige Stammtisch, auf der anderen ein einzelner Gast, der Smartphone-guckend sein Bier schlürft – im Tölzer Land wollen Wirte die Kluft schließen und Menschen zusammenbringen. Die Lösung: der Mischtisch. Ein offener Tisch, an dem sich Touristen und Einheimische, Alleinstehende und Pärchen, Jung und Alt gleichermaßen willkommen fühlen. So entstehen Gespräche und Freundschaften zwischen Menschen, die sich sonst niemals kennengelernt hätten."


    Ganz ehrlich, wir von der Redaktion alpenmania finden diese Aktion hervorragend. Was sagt ihr?




    Im Klosterbräustüberl Reutberg in Sachsenkam erleben Urlauber bayerische Gemütlichkeit. Foto: oberbayern.de, Peter von Felbert

  • Bei uns im Nachbarort gibt es eine Gaststätte (Grüner Hof) mit "Mischtisch". Ich wußte bis jetzt garnicht, daß das ein tatsächliches Schema ist, habe das Haus eben erst auf der Karte gesehen.


    Mir war nur aufgefallen, dass einem größeren, runden Tisch, junge Fußballfans und ältere Leute (Stammtischler?) zusammen saßen. - Finde ich ein schöne Initiative.

    Wir Bayern halt, grantig aber gesellig :)


  • Im Klosterbräustüberl Reutberg in Sachsenkam erleben Urlauber bayerische Gemütlichkeit. Foto: oberbayern.de, Peter von Felbert

    Das Klosterbräustüberl in Reutberg ist für mich ein "must have" wenn ich auf dem Haflingerhof in Helfertsried Urlaub mache.

    https://www.kappelsberger.com/


    Übrigens gibt es in Gastwies/Dietramszell auch eine gute Gastwirtschaft.

    http://www.klosterschaenke-dietramszell.de/


    Jo mei, do gibt´s imma a deftige Brotzeit/Mohlzeit :P:P:P


    McRobi

    „Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam du gehst, solange du nicht stehenbleibst“

    Konfuzius

    „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“

    Franz Kafka

    „Es gibt keinen bequemen Weg, der von der Erde zu den Sternen führt"

    Seneca (427 v. Chr.-347 v.Chr.)