Besuch im Kletterwald Bärenfalle - Alpsee

  • „Na, ob Du da den Mund nicht zu voll genommen hast?“, lautete der trockene Kommentar meiner Freundin, als ich mich unter verschiedenen Parcours von Anfänger bis Profi, für die Bärenfalle XXL, also die Königstour entschieden habe.


    Jetzt, wo mir klar wird, dass ich mich gleich in bis zu 15 Metern Höhe durch den Parcours im Kletterwald Bärenfalle hangeln werde, frage ich mich das auch. Auch wenn man natürlich perfekt gesichert ist und also nichts passieren kann, flößt mir der Gedanke an das, was auf mich wartet doch gehörigen Respekt ein. Nicht umsonst bezeichnet es der Betreiber der Anlage als die „Ultimative Herausforderung“.

    Über 15 durchgehend schwierige und kraftraubende Stationen gilt es zu besiegen. Ohne hier zu viel zu verraten: Der Kick ist garantiert. Noch Stunden konnte ich von nichts anderem als diesem einzigartigen Erlebnis reden. Um in diesem Zusammenhang meine Freundin nochmal zu zitieren: „Du plapperst!“ :-) Das Bier, das ich mir anschließend in der benachbarten Berghütte gegönnt habe, hat die Nerven etwas beruhigt.


    Das ganze Areal liegt auf rund 1100 Meter Höhe. Hoch geht‘s zu Fuß oder mit der Bergbahn. Zurück ins Tal sind wir auf Schienen mit dem Alpsee Coaster. Diese Rodelbahn ist ebenfalls ein rasantes Vergnügen.


    Mein Fazit: Gut, dieser Adrenalintag ist kein ganz billiges Vergnügen. Auch die Wartezeiten sind bei entsprechendem Andrang etwas lästig, aber trotzdem Bayerns größter Hochseilgarten – gelegen in der Alpsee Bergwelt zwischen Oberstaufen und Immenstadt im Allgäu - ist echt einen Trip wert.