Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

© Valais/Wallis Promotion, Glacier Express

Wallis

Sommer ohne Ende, das verspricht das Wallis seinen Gästen. Majestätische Viertausender, unberührte Natur, frische Bergluft, kulinarischer Reichtum und aussergewöhnlich viel Sonnenschein: Das Wallis enthüllt all seine Geheimnisse und lädt zu einer Entdeckungsreise ein.

Mit einer einmaligen Vielfalt, Momenten gemütlicher Entspannung und Raum für Ruhe verspricht das Wallis einen großartigen Sommer. 45 Gipfel, die über 4000 Meter hinausragen, 8000 Kilometer Wanderwege und 40 000 Hektar Naturparke, das sind die starken Argumente, mit denen das Wallis seine Gäste anlockt.

Wer hinfährt, wird reich belohnt – denn das Wallis ist nicht nur schön, die Menschen dort sind genussfreudig, der Wein ist wunderbar und das Essen kommt mit Liebe auf den Tisch. Außerdem ist das Wallis besonders familienfreundlich – Eltern mit ihren Kindern werden sich hier auf Anhieb wohl fühlen.

Essen & Genießen Wallis

Das Wallis weiß Italien und Frankreich in seiner direkten Nachbarschaft – wen mag es da verwundern, dass gerade die Gaumenfreuden besonders ausgeprägt sind. Das Klima ist mild und gerade richtig, um einen exzellenten Wein zu machen.

Dazu kommt die mediterran angehauchte Küche, die keine Wünsche offen lässt. Das Wallis ist die Heimat des Weines in der Schweiz und auch die übrige Landwirtschaft profitiert von den besonders reichen Böden. Viele Naturprodukte kommen deshalb direkt von den Bauern auf den Teller – und lassen das Herz des Feinschmeckers jauchzen. Wer gerne genießt, gutes Essen schätzt und Frische mag, der ist hier genau richtig.

Zu den Spezialitäten der Region zählen das Raclette, Trockenfleisch und Roggenbrot. Vor allem das Brot ist eine echte walliser Spezialität, denn hier wird seit hunderten von Jahren der Roggen angebaut, weil die bergigen Hänge, die hohen Lagen und die extremen Temperaturen diesem Getreide ein besonderes Aroma verleihen.

An vielen Orten wird der Roggen deshalb bis heute nach altüberlieferten Traditionen angebaut. Und eine Kleinigkeit noch: Die Schweizer haben's erfunden, die Walliser liefern die Kräuter dafür – Ricola-Bonbons haben ihren feinen Geschmack dem Wallis zu verdanken.

© Etat du Valais, Francois Perraudin
© Etat du Valais, Francois Perraudin

Land & Leute Wallis

Das Wallis ist Natur pur – und so sind auch seine Menschen. Wer in einem riesigen Naturspielplatz groß geworden ist, der liebt den Reichtum der Landschaften, die Stille der Bergseen und auch die Abgeschiedenheit einer Alpe.

Gerne teilen die Walliser dieses Leben mit ihren Gästen und zeigen ihnen, wie schön es ist, ganz einfach und reduziert das kleine Glück zu finden. Gerade deshalb findet sich hier ein wahres Paradies für Familien, die zurück zu den Ursprüngen des Lebens reisen können.

Auf den Bauernhöfen wird ihnen gezeigt, wie das Leben auf dem Land, mit den Bergen und im Einklang mit der Natur funktioniert – und wie schön es ist. Diese Natur hat eine Vielzahl von außergewöhnlichen Menschen hervorgebracht, die mit ihren Geschichten viel spannender zu erleben sind als der packendste Krimi im Fernsehen.

Wer sich darauf einlässt, ist jederzeit willkommen, um im Urlaub auf dem Bauernhof mitzuhelfen. Bei der Obsternte, bei der Käseherstellung, im Gemüsegarten oder auf der Ziegenweide – nirgendwo kommt man den Menschen und ihrer Heimat näher, als auf diese Weise.

Fun & Sport Wallis

Sport im Wallis fängt eigentlich auf Schusters Rappen an. Denn bei 8000 Kilometern Wanderwegen wird es schwierig, bei einem kurzen Urlaub rundum zu kommen. Deshalb folgt schnell der zweite Schritt – und das ist genauer gesagt der Tritt in die Pedale.

Denn das Wallis ist ein Paradies für Radfahrer und Biker. Die Fahrt geht durch Weinreben, Täler und Schluchten oder auf Panoramastrassen über imposante Pässe. Wer mit dem Rad unterwegs ist, sieht mehr vom Wallis. Und bestimmt sein Tempo selbst. Jeder kommt auf seine Kosten. Genussfahrer genauso wie Rennradfahrer, Mountainbiker und Downhill-Spezialisten.

Wir sind gerade unterwegs inmitten von 45 Viertausendern, wir sehen die Gletscher, wir spüren ihre Kraft – und sie ziehen uns magisch an. Also rein ins Kletterzeug und rauf auf die Felsen. Das Wallis  geizt nicht mit Klettersteigen – über 15 sind es an der Zahl, die Abenteuer bedeuten, körperliche Herausforderung sind und gleichzeitig auch als mentale Befreiung dienen können. Wer will, sucht die senkrechte Herausforderung, doch auch leichte Klettertouren sind möglich – für jeden ist was dabei.

Wem das Klettern zu schwer ist, für den gibt es die leichte, luftige Alternative: den Gleitschirm. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, die Belohnung gigantisch. Über den Berggipfeln schweben, auf grüne Täler herabblicken, weitläufige Wälder, klare Bergseen und wunderschöne Dörfer. An vielen Orten gibt es erfahrene Piloten, mit denen du im Tandem die Freiheit genießen kannst.

Nur, weil wir es nicht versäumen wollen, auch darauf hinzuweisen: Du bist auf der Suche nach einem Winterparadies mit Schneeschuh, Langlaufski, Schlitten, Board oder Alpinski? Das ist die Antwort: Wallis!

© Etat du Valais, Francois Perraudin
© Etat du Valais, Francois Perraudin

Sehenswertes & Kultur Wallis

Kultur gehört dem Volk – und das Volk macht Kultur. Wer an die Schweiz denkt, denkt unweigerlich ans Jodeln. Das Jodlerfest findet in Brig im Oberwallis statt. Jodl-di-jodl-da – so klingt das Herz der Schweiz.

Zu Zeiten, als es noch kein Handy gab, da waren es die Hirten, die mit ihren Jodlern das Vieh von Berg zu Berg, von Weide zu Weide trieben. Heute ist es wichtiger Teil der Volkskultur und musikalischer Stempel der Schweiz. Nach Brig kommen etwa 15000 Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser, um kräftig mit Brust- und Falsettstimme zu singen – denn das ist der Jodler.

Tradition und Brauchtum wird gepflegt – und das schlägt sich in einer Vielzahl von Veranstaltungen nieder, die es so andernorts nicht gibt. Ein Beispiel gefällig? Die Ringkuhkämpfe sind ein weiteres Markenzeichen des Wallis. Im Frühling kommen die Kühe voller Kraft und Saft aus ihren Ställen, sie sind kampflustig, weil es darum geht, in der Hierarchie der Herde ganz nach oben zu kommen.

Im März geht es los, doch um die Königinnen-Krone kämpfen die Tiere das ganze Jahr – sowohl auf der Sommerweide, wie auch noch bei den letzten Stechfesten im Herbst. Ein Schauspiel für die Zuschauer, das man sich nicht entgehen lassen darf.

Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zulassen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close