Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

© Vorarlberg Tourismus, Dietmar Walser

Vorarlberg

Willkommen im „Ländle“ Österreichs, dessen Hauptstadt Bregenz auf eine 2000-jährige Geschichte zurückblicken kann – schon die Römer ließen sich hier nieder. Logisch eigentlich, denn einerseits sind sie gewiss schon damals den Reizen des Bodensees verfallen.

Andererseits war es natürlich ein strategisch wichtiger Hafen, den sich die Römer hier schufen. Ungefähr im 14. Jahrhundert kamen die Habsburger – und so gelangte das nicht ganz einfach zugängliche Vorarlberg zu Österreich. Denn, es ist ein spannendes Bundesland – auf der einen Seite erreicht man es über den Bodensee, auf der anderen muss man herrliche Alpenpässe überwinden – über den Arlberg, den Piz Buin oder die Silvretta.

So schön diese Namen klingen – so schön und eigen ist auch der Dialekt der Vorarlberger, der sich weit von dem im übrigen Österreich unterscheidet. Hier spricht man hochalemannisch – oder sagen wir besser, vorarlbergerisch. Klar, denn geografisch ist Vorarlberg im Einzugsgebiet des Rheins, während das übrige Österreich eher donauorientiert ist.

Übrigens: Wer den Namen dieses wunderbaren Bundeslandes richtig aussprechen mag, der sollte die zweite Silbe betonen: Vorarlberg.

Essen & Genießen Vorarlberg

Wenn du nach Vorarlberg fährst – nimm Hunger mit. Denn hier bekommst du die Antwort darauf, was dich satt und glücklich macht. Die Küche in Vorarlberg ist vielfältig, wobei sie sich eng an ihre besondere Spezialität schmiegt: Den Käse, der den feinen Geschmack der Bergwelt eingefangen hat.

Wer jedoch in die Gegend kommt, sollte es nicht versäumen, die typischste aller regionalen Spezialitäten zu versuchen: Den Vorarlberger Riebel. Es ist ein einfaches Maisgericht, das früher vor allem die armen, einfachen Leute gegessen haben. Aber das will ja nichts heißen: Auch die armen Bauern wussten, was richtig gut schmeckt – der Riebel ist vegetarisch, sättigt und kostet dabei nicht viel. Das Schöne an ihm ist auch: Man kann ihn süß essen, mit Apfelmus oder Zucker zum Kaffee, oder pikant mit Käse oder Pilzen. Auf jeden Fall regt dieses einfache Gericht die Phantasie an – auch beim Selberkochen.

Genuss ist auf jeden Fall Trumpf in Vorarlberg. Viele Wirte haben sich der Maßgabe verschrieben, die verspricht: „Vorarlberg isst...“ besser. Sie pflegen die regionale Küche und achten dabei auf höchste Qualität. Und egal ob auf der Berghütte oder im Sternelokal – du wirst Freude am Essen haben.

Wer sich den Genuss mit nach Hause nehmen will, wird auch nicht zu kurz kommen: Vorarlberg glänzt mit seinen kulinarischen Souvenirs. Unser Tipp: Kaufen, mitnehmen – und du musst es ja nicht unbedingt verschenken!

© Vorarlberg Tourismus, Ludwig Berchtold
© Vorarlberg Tourismus, Ludwig Berchtold

Land & Leute Vorarlberg

Über die eigene Sprache der Vorarlberger haben wir ja schon kurz gesprochen – wer es sich nicht vorstellen kann, erinnert sich vielleicht an den  Hit „Vo Mello bis ge Schoppornou“ von HMBC erinnern. OK, jetzt weißt du, wie die Vorarlberger sprechen.

Die Geographie hat dafür gesorgt, dass die Vorarlberger wie eine Art Inselbewohner sind – man erinnere sich: Bodensee auf der einen Seite, die Alpengipfel bis hinauf auf 3312 Meter auf der anderen Seite. Und so fühlen sich die Menschen hier besonders miteinander verbunden und haben auch eine besonders ausgeprägte Bindung zu ihrer Heimat.

Sich selbst betrachten die Vorarlberger als fleißig, sparsam  und familiär – und trotz der großen Verbundenheit zu ihrem Bundesland sind sie doch Individualisten. So mag die einheimische Bevölkerung auf Fremde zunächst einmal als verschlossen und schweigsam erscheinen – dabei muss sie erst einmal warm werden, um dann die ganze Geselligkeit offen zu legen.

Deshalb wird sich hier jeder wohl fühlen – die Vorarlberger kennen die einfachen Seiten genau so gut, wie die gesellschaftlichen Blitzlichter, die in Bregenz gerne einmal aufleuchten – und das nicht nur, wenn gerade ein James Bond-Film gedreht wird.

Auch für Land und Leute gilt darum: eine spannende Gegend.

Fun & Sport Vorarlberg

Wer den Bodensee vor der Haustür hat, der braucht sich um Freizeitspaß keine Sorgen zu machen. Baden, Surfen, Segeln – ab ins Wasser und los geht die Freude. Vor allem das Baden gilt aber nicht nur für den Bodensee: Vorarlberg ist reich beschenkt mit natürlichen Seen mit bester Wasserqualität – da macht die Erfrischung im Sommer besonders große Freude.

Im Bodensee selbst kann das Wasser im Sommer bis zu 26 Grad warm werden – wer wird denn da noch ans Meer fahren? Wer sich dann noch die Bodensee Erlebniskarte schnappt, der nimmt noch eine Reihe von Vergünstigungen bei den beliebtesten Ausflugszielen mit – ob Bäder, Museen oder Bergbahnen.

Apropos Berg: Das ist ja die andere Seite Vorarlbergs, das an seiner Spitze am Piz Buin über 3300 Meter erreicht. Ein echter Tipp sind dabei die Sonnenuntergangsfahrten der Bergbahnen. Kann man einen Tag romantischer ausklingen lassen, als in einer Gondel hoch über der Bergwelt zu schweben, ein grenzenloses Panorama bis hinunter zum Bodensee vor Augen und das Glühen des Abendrots auf der eigenen Haut zu spüren? Kann man nicht! Oben, egal jetzt ob am Diedamskopf oder im Kleinwalsertal – am Berg wartet eine schöne Brotzeit verbunden mit einem gemütlichen Abend, ehe es wieder talwärts geht.

Und nur, damit es erwähnt ist: Die Vorarlberger Bergwelt bietet alles, was zu einem reschen Outdoor-Erlebnis gehört. Ob nun Canyoning im Sommer, Skiabfahrten im Winter, ob Rafting oder Bungee-Jumping – wenn du dich einmal in dieses abenteuerliche Bundesland verliebt hast, wirst du es nicht mehr verlassen wollen.

© Vorarlberg Tourismus, Ludwig Berchtold
© Vorarlberg-Tourismus, Andreas Gaßner

Sehenswertes & Kultur Vorarlberg

Bregenz ist Kultur pur, die Festspiele sind nur ein Beispiel dafür – und es gibt einen einfachen Grund, warum die Stadt Menschen aus der ganzen Welt anlockt: Die Seebühne, die Atmosphäre und das dazugehörige Sommerklima machen einfach Lebenslaune. An Die 80 Veranstaltungen werden pro Jahr dem interessiertem Publikum bei den Bregenzer Festspielen angeboten und immer inklusive: die einzigartige Akustik.

Überhaupt mag Vorarlberg die Kultur – das beweisen zahlreiche Festivals und Veranstaltungen, die über das ganze Land verteilt stattfinden.

Um das Besondere zu erleben, muss man nicht immer auf die höchsten Höhen klettern – aber in diesem Fall trotzdem hoch hinaus. Die Rede ist vom Panoramarestaurant am Karren. Hier genießt man seine Kässpätzle oder den Lammrücken auf 976 Höhenmetern. Klingt nicht außergewöhnlich? Ist es aber, denn reden wir einmal über das Panorama und reden wir mal davon, dass dieses Restaurant im wahrsten Sinne gläsern ist. Und so thront man hoch oben über den Dächern der Stadt und genießt eine geradezu sensationelle Aussicht. Hinauf kommt man entweder mit der Gondel, oder aber zu Fuß: Von Dornbirn aus geht man etwa eine Stunde.

Eines noch, für Familien: Das Bärenland am Sonnenkopf ist das Zentrum für Spiel und Spaß für die Kleinen – und natürlich auch für die Eltern. Wandern, Piratenspiele, Bärenhöhlen oder Floßfahrten – hier kann man sich nach Herzenslust austoben.

Alles aufzuzählen, das in Vorarlberg sehenswert ist, würde jeden Rahmen sprengen – denn zwischen Bodensee und alpiner Höhenlust ist viel Platz für bunte Erlebnisse.

Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zulassen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close